Weltkulturerbe

Dass Dome, Kathedralen und Kirchen zum Weltkulturerbe gehören, ist kaum strittig. Auch gegen diesen Status für Gemälde und Fresken (Sixtinische Kapelle!) wird man wenig Widerstand finden. Dass Monteverdis Marienvesper , wie tausend andere religiöse Musikwerke, diesen Status verdienen würde, dürfte konsensfähig sein.
Ich behaupte ernsthaft, dass die katholische Liturgie (neben ihrer religiösen Dimension) auch ein Kunstwerk darstellt (so wie natürlich auch die göttliche Liturgie der Ostkirche), das ehrwürdig und schutzbedürftig ist. Das sollten sich auch jene Eiferer vor Augen halten, die in ihrem ikonoklastischen Wahn die Tradition mit Füßen treten. Es ist eine Schande, dass sie innerhalb der katholischen Kirche neuerdings wieder Boden gewinnen. In Berufung auf eine missverstandene „Urkirche“ wird das Werk unzähliger frommer und inspirierter Christen aus zwanzig Jahrhunderten der populistischen Anpassung an die aktuelle Trivialkultur geopfert. Um nicht falsch verstanden zu werden: Es gibt auch eine aktuelle Hochkultur, die allerdings den „Frommen“ vollständig unbekannt zu sein scheint.

 

Advertisements